battilio

führt dieses tagebuch. inspiriert vom täglichen leben. skurriles, trauriges, schreckliches, eben der alltägliche wahnsinn. deshalb führt er dieses tagebuch. denn er will nicht runterschlucken und verdrängen, was er täglich mitbekommt. für manch einen ist das an sich zu viel. battilio greift zur tastatur und bereinigt seine übervolle birne.

vieles ist erlebt, einiges erfunden, gewisse einträge sind autobiografisch. auf jeden fall haarsträubend normal, denn was beat vogel erlebt, ist allzuoft die schreckliche realität